Der Verein

Mitglied werden

Projekte

Vom Hof zum Garn

Stadtrandidyll
(Camping)

1qm Lein

Veranstaltungen

Aktuell

Blog

Archiv

Verein

Mitglied werden

Kontakt

Update von #VomHofzumGarn im Mai

von | Mai 13, 2024 | Blog, Vom Hof zum Garn

Seit dem letzten Update aus unserem Vereinsprojekt #VomHofzumGarn ist wieder einiges passiert und dieser Blog wird auch für uns zunehmend zu einer nützlichen Gedächtnisstütze :).

Die Färbepflanzen sind in der Erde!

836 Pflanzen standen am Ende auf dem Lieferschein von Luise Lochmann, die für uns Waid, Wau, Schwefelcosmeen, Tagetes, Mädchenauge, Hopi Black Sunflower, Saflor/Färberdistel und Färberkamille vorgezogen hat. Zwar etwas weniger als geplant, weil wir mit dem Saflor-Saatgut richtig Pech hatten, aber immer noch genug, um einige Stunden mit der Beetvorbereitung und dem Pflanzen zu verbringen. Zum Glück hatten wir viele helfende Hände, die am 3. und 8. Mai im Rahmen unserer Offenen Textilwerkstatt mit angepackt haben! Insgesamt sind es vier Beete mit knapp je 34m Länge, die wir gepflanzt haben. Wir haben die Beete 60cm breit angelegt, die Wege dazwischen 45cm, und dann doppelreihig gepflanzt. Jetzt sind wir gespannt, ob die Maße passen, oder ob es zu eng wird beim Hacken und späteren Ernten.
Jetzt hoffen wir, dass die Schnecken die Pflanzen weitestgehend in Ruhe lassen (deshalb mulchen wir auch erstmal nicht), und wir dann ab Juli die ersten Blüten ernten können.
An dieser Stelle ein herzlicher Dank an Luise, die sonst vor allem Gemüsejungpflanzen anzieht und sich nur für uns auf das Abenteuer Färbepflanzenanzucht eingelassen hat – es macht auf jeden Fall Spaß, wenn man gemeinsam an so ein Projekt herangeht!

Der Flachs wächst

Gleich neben den Färbepflanzen wächst der Lein/Flachs, den wir am 18. April gesät haben. Die Sorten Felice, Avian, Christine und Nathalie haben wir breitwürfig gesät, den Löbauer Blau in Reihen. Wir können auf jeden Fall schon vermelden, dass Reihen sich besser von Unkraut befreien lassen, aber deutlich aufwändiger zu säen sind.

Auch die alten Flachssorten aus Gatersleben sind mittlerweile in der Erde und auch schon gekeimt: wir versuchen Bertelin, Sorauer Feinflachs, Flachskopf, Bensings Faserflachs, Mathis Edelflachs, Janetzkys Feinflachs und Dahlemer Feinflachs zunächst zu vermehren, denn aus der Genbank erhält man nur einige wenige Saatkörner.

Unser Lein im Schaubeet ist schon gute 20cm groß (gesät am 21. März). Nachdem der Löbauer Blau lange die Nase vorne hatte, haben die anderen Sorten jetzt aufgeholt.

Die Schafe sind zurück

Seit Anfang Mai sind auch unsere wolligen Rasenmäher zurück im Wandelgrund. Wie im letzten Jahr ist eine kleine Crew aus der Herde von Frank und Anita Ringling bei uns und sorgt dafür, dass die Wiesen im Wandelgrund beweidet werden – wie genau, das beschreiben wir demnächst einmal auf dem Blog. Im Juni werden die sechzehn Jungs und Mädels geschoren, dann haben wir auch wieder neues Rohmaterial für unser Projekt. Im Spätsommer kommt übrigens Katrin Sonnemann für einen Kurs zum Sortieren und Waschen von Schafwolle zu uns – wer daran Interesse hat, kann Mona schonmal unverbindlich eine Nachricht schicken!

Recherche im Museum für Sächsische Volkskunst

Im April waren Ulli und Mona aus dem Projektteam im Museum für Sächsische Volkskunst, um dort nach historischen Geräten zur Flachsverarbeitung zu recherchieren. Ein spannender Vormittag, den wir aber noch nachbereiten müssen, ehe wir euch mehr davon berichten können.

Die nächsten Termine

Ab dem 22. Mai findet die Offene Textilwerkstatt bis in den Abend statt: Wir starten um zehn und sind dank längerer Sonnenzeit bis 18 Uhr im Wandelgrund. Die Termine für den Juni und weitere Veranstaltungen findest du auf unserer Veranstaltungsseite. Am 26. Mai gestaltet Elke Fiebig zum Beispiel den ersten Färbeworkshop zum Thema Tinten, auf den wir schon sehr gespannt sind und der den Auftakt für weitere Färbeworkshops in diesem Jahr bildet. Aus diesem Grund haben wir übrigens ein kleines Interview mit Elke geführt – du findest es auch auf unserem Blog!

Fotos: Ulrike Kohn/Mona Knorr